Fast and Furious

Ich darf mich des öfteren in Themen vertiefen, sei es um ein Seminar vorzubereiten oder einen Expertenartikel zu verfassen, eine schöne Arbeit die mich immer wieder ganz versinken lässt. Einzig der Hunger lockt mich aus meinen, konzentrierten Ausflügen. Nicht immer ist er mir willkommen, denn wenn ich den Faden einmal aufgenommen habe, dann unterbreche ich ihn nur ungern 😉 All zu flüchtig sind so manche, geniale Gedankengänge und wenn man sie stört, sind sie auch gleich wieder weg….

Hunger ist aber ein hartnäckiges Gefühl, wie Grundbedürfnisse eben so sind, melden sie sich einmal, dann werden sie nur beständig lauter,  selten begeben sie sich unbefriedigt zur Ruhe.

Also ran an die Töpfe und dann gibts nur ein Motto:

Fast and Furious

Henderl

Zutaten

  • 1 Hühnerbrust
  • 1 Tasse Reis
  • 1/2 Becher Schlagobers
  • 1/8 Wasser
  • 1 Schuss Metaxa
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl für die Pfanne
  • Tomate, Basilikum für die Deko

Reis laut Packungsanleitung kochen – ich füge gerne eine Butterflocke und 1 TL Suppenwürze hinzu. Hühnerbrüste zerteilen, mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen, die Brüste von beiden Seiten scharf anbraten, mit Schlagobers ablöschen, Wasser und Metaxa zufügen und ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Der Metaxa verleiht dem Gricht einen besonderen touch, gibt ihm das „furious“ zum „fast“(keine Sorge, der Alkohol verdunstet).

Fertig ist das Mittagessen, das Hunger stillt und geniale Gedankengänge bewahrt 😉

Lasst´s euch schmecken!

Alles Liebe

Beate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s