Peanutbutterballs zuckerfrei& vegan

Wenn man sich für ein zuckerfreies, LowCarbleben entschieden hat, fällt ja einiges vom Speiseplan. Im Vorübergehen, schnell einen Schokoriegel kaufen und snacken, geht nicht mehr. Hört sich für manche mühsam an. Um ehrlich zu sein, hätte mir vor 3 Jahren jemand gesagt, dass ich es lieben werde, so zu leben, vermutlich hätte ich milde gelächelt und den Kopf geschüttelt.

Es ist eine bewusste Entscheidung, die man zu einem Zeitpunkt in seinem Leben fällt. Dann beginnt der Weg, gepflastert mit Stolperfallen, Hürden die es gilt zu überwinden. Vor allem der innere Schweinehund, der ist die größte Herausforderung. Alles andere ist schlicht Gewohnheit. Im Supermarkt lässt man gewisse Gänge einfach aus, das merkt man nach einiger Zeit gar nicht mehr. Auch, dass man neue Produkte, automatisch umdreht um die Nährstofftabelle zu lesen. Ist wie Zähneputzen, einmal angewöhnt, muss man nicht mehr daran denken. Weiterlesen

Gegrillter Radicchio mit Pastinaken-Selleriepüreé LC& zuckerfrei

Am Wochenende ist immer Zeit zum Kochen. Zeit zum Stöbern in Kochbüchern, Zeit zum Experimentieren…Zeit 😉

Das genieße ich besonders. Diesesmal suchte ich nach einem Rezept für Radiccio. Ich hab einen kaufen müssen, er hat mich im Supermarkt so angelacht, dass ich einfach nicht vorbeigehen konnte. Da ich aber nicht schon wieder Salat anrichten wollte, suchte ich nach einer warmen Zubereitungsart. Low Carb natürlich, damit war Risotto aus dem Rennen.

Das Pürée stand schon fest, da es ein Wunsch vom Töchterchen war. Die liebe Rübe steht einfach auf ihr namensgebendes Gemüse 😉 Weiterlesen

LowCarb Kürbiskuchen

Seit heuer, bemühe ich mich überwiegend lowcarb zu essen. Es gelingt mal mehr, mal weniger gut. LC ist die logische Konsequenz, aus #meinzuckerfreies2017. Zucker ist ein Kohlehydrat, ein soganenntes Monosaccharid. Diese Monosaccharide sind die Bausteine von Di-& Polysacchariden (ich hoff, die Chemiker sind nachsichtig mit mir, denn das Ganze ist natürlich etwas komplexer). Die „Monos“ gehen diritissima ins Blut, die „Polys“ müssen zuerst „erarbeitet“ werden vom Körper, darum machen sie uns viel länger satt. Weiterlesen

Zucchiniauflauf – schneller geht´s nicht!

Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm mein 2. Jahr „zuckerfrei“. Ich hab es ja letztes Jahr schon anklingen lassen, meine Begeisterung ist ungebrochen und darum bleib ich dabei. Spannend finde ich, wie viele Menschen sich bereits damit befassen. Zugegeben, viele aus gesundheitlichen Gründen. Ärzte und Ernährungswissenschaftler empfehlen diese Art der Nahrung zur Genesung. Häufig bei Krebserkrankungen, aber vor allem bei Diabetes, Insulinresistenz, Hauterkrankungen und Störungen des Verdauungsapperates. Der Erfolg gibt ihnen recht. Denn die Berichte sind durchweg positiv. Weiterlesen

Saiblingfilets im Herbstsalat-Bett

Wenn ich gerade aus dem Fenster blicke, dann seh ich nur Grau in Grau. Nebel hängt über der Stadt und irgendwie auch über mir. So ein typisches Novemberwetter eben. Nicht gerade das, was das Gemüt beflügelt. Da hilft mir meine ganze xunde Lebensweise nix. Wenn´s draußen so trüb ist, dann fühle ich mich wie ein Murmeltier. Ich möchte sofort mit dem Winterschlaf beginnen – SOFORT! Weiterlesen

Pumpkin Pie

Der Oktober ist unser absoluter Geburtstagsmonat. Gefühlt alle in der Familie, sind im schönen Herbstmonat zur Welt gekommen. Spricht jedenfalls für die „Frühlingsgefühle“ 😉

Kein Geburtstag ohne Kuchen. Ich hab also im Oktober eine Menge Kuchen gebacken. Auch mit Zucker, klassisch – für die „Zuckergoschal“-JubilarInnen. Nun ist der Oktober auch schon vorbei, aber das PumkinPie Rezept ist mir geblieben und ich habs jetzt gleich nochmal gemacht…. Weiterlesen