Auf den Zucker – SIRUP – Loooos!

Die Sirupsaison ist eröffnet. Nach bestem Gedeihwetter für die Kräuter im Garten, ist es höchste Zeit die Aromen für Schlechtwetter-Tage zu konservieren.

Fortuna hat´s heuer sehr, sehr gut mit unseren Kräutern gemeint, sie gedeihen in riesigen Büschen, sind förmlich explodiert. Sehr zu meiner Freude, denn da gehen sich so einige Flascherl Sirup aus 😉

Auch sehr zur Freude meiner Umgebung, vorallem die Kinder und die Freunde derer, sind schon ganz auf Süchti-Modus ( hier ausnahmsweise mit Xund-Faktor, sonst sind Süchte ja meinst unxund *gg*).

Minzsirup

Die aller wichtigste Zutat für unsere Sirupkreationen (die ja allesamt keine Geheimnisse sind *gg*) ist:

WIENER ZUCKER

Sirupzucker

  • Dazu noch eine kräftige Prise Phantasie und etwas Geduld.
  • Ein großer Topf, Wasser und Zeit.
  • Liebe und Wärme runden das Werk ab.

Ich kann euch das Sirupmachen nur allerwärmstens ans Herz legen!! (Auf jedem Zuckerpackerl steht die genaue Anleitung!)

Wenn man beim Füllen, große Sorgfalt auf das Sterilisieren der Flaschen anwendet, sind die Säfte weit über ein Jahr haltbar.

Ich wasche die Flaschen vorerst auf höchster Temperatur im Geschirrspüler. Dann ein tiefes Backblech ins Rohr schieben, halbhoch mit Wasser füllen,  die Flaschen einstellen (sie sollen einander nicht berühren) und für 45 Minuten bei 100 Grad erhitzen. Danach sofort mit heißem Sirup (ja, nach abseien der Kräuter nochmals erhitzen!) füllen, gut verschliessen. (Deckel bade ich zuvor in 80%igem Rum um sie keimfrei zu bekommen).

Danke an Julie´s Kochart für die Inspiration zum Rosmarinsirup! Es hat sich definitiv gelohnt, wir sind BEGEISTERT 😉

Wir haben bisher folgende Sirups produziert:

Minze

Lavendel

Melisse

Rose (mit Rosenblättern von Duftrosen)

Rosmarin

Mit dem Beerensirupzucker:

Kirsche

Ribisel

 

Und wer weiß was uns noch einfällt, ich hab gerade einen intensiven Blick auf meinen Thymianbusch geworfen…hm…könnte das funktionieren? Was meint ihr?

Viel Spass beim Experimentieren!

Alles Liebe

Beate

3 Gedanken zu “Auf den Zucker – SIRUP – Loooos!

    1. Das wird bei uns wohl auch so sein, hab heute die Büsche angeschaut, morgen werd ich ernten. Aber schätz es ist zu wenig…macht nix, Sirup ist auch fein. Oder ein Chutney – mal sehen wozu es mich hinreisst 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s