Kochsalat – Erinnerungen an die Kindheit

Vorgestern wollt ich nur schnell  Orangen Nachschub holen. Wie immer machte ich einen Blick in die Abverkauf-Kiste. Und da lag jede Menge toller Salat. Verlockend, grün, saftig und noch gar nicht zum Abverkauf reif. Zuerst bin ich weitergegangen, aber ich konnt´ nicht anders, ich musste zugreifen. So satt hat mich das Grün angelacht. Aber was macht man mit 6 Häuptln Salat? Schon ein bissi viel.  Kochsalat! Zack – Geistesblitz und eine Zeitreise in meine Kindheit. Im Bruchteil von Sekunden saß ich am Esstisch meiner Oma. Als Kind mochte ich Grünzeug weniger gerne . Salat, Kohl, Fisolen und igitt! –>  Erbsen. Damit konnte man mich schnell vertreiben. Aber Kochsalat, ja, den mochte ich, ohne Erbsen versteht sich. Die mochte ich am aller wenigsten. Bis heute zählen sie nicht zu meinen Favoriten. Weiterlesen

Crema di Pomodori secci – vegan

Oh wow, wie lang habe ich schon versprochen dieses Rezept online zu stellen. Letztes Jahr im August verwöhnte ich euch das letzte Mal mit einem Beitrag. Ich kann selbst kaum glauben, dass ich so lange nicht`s geschrieben habe. Nein, faul war ich indes nicht, eher genau das Gegenteil. Zu viel Arbeit, ein laufendes Studium und ein Versprechen an mich selbst, haben mich etwas in der Versenkung verschwinden lassen. Da ich mein Hobby jedoch immer noch gerne habe, soll auch der Blog weitergehen. Ich bitte trotzdem um eure Geduld, ganz so viel wie früher wird es 2020 nicht geben. Mein Masterstudium hat einfach Vorrang. Und ich hab mir selbst versprochen mir auch Pausen von allem zu gönnen und ganz offline das Leben zu genießen. Weiterlesen

Gebackener Karfiol& Ofenspargel

So, eine Woche später komme ich endlich dazu, das Rezept für euch im Blog fest zu halten. Die Spagelzeit ist angebrochen, was für ein Genuß. Ich liebe Spargel, ganz besonders den Grünen. Beim Weißen geht mir das Schälen etwas auf die Nerven. Und die Gefahr, dass er holzig ist, ist auch größer. Also entscheide ich mich beim Kauf fast immer für den Grünen. Wie handhabt ihr das? Habt ihr Tipps für den weißen Spargel für mich? Ich weiss, er ist der zartere, hat das elegantere Aroma. Aber was solls, ich mag es wild-romantisch. Doch der Hauptgrund für diese Gerichtzusammenstellung war genaugenommen der Karfiol. Weiterlesen

Italienischer Polenta-Auflauf vegan& zuckerfrei

Der Versuch, mich in Richtung „überwiegend pflanzenbasierte Nahrung“ zu entwickeln, nimmt langsam Formen an. Es wäre naiv zu glauben, dass man die Ernährung von heute auf Morgen umstellt. Ich habe den Vorteil, dass ich auf Grund einer Lactoseunverträglichkeit (die kam nach meiner Gallen-OP), ja schon seit 2 Jahren auf Milchprodukte verzichte. Das macht es jedenfalls leichter. Fleischkonsum auf ein Minimum zu reduzieren, fällt mir leicht, aber Eier und Milchprodukte ersetzt man schon schwerer. Ich nenne es deswegen „überwiegend pflanzenbasierte Nahrung“, weil ich nicht generell auf tierisches Eiweiss verzichten möchte. Weiterlesen

Paradeiser-Ananas Salat hot& spicy (vegan, LC, ZF)

Diesmal hab ich eine erfrischende Sommerköstlichkeit für euch. Inspiriert, von der Menükarte eines Restaurants in San Francisco, wagte ich mich an eine Eigenkreation.

Unsere Rübe geniesst ihre letzten Tage in den USA, und berichtet über diverse kulinarische Ausflüge. Auch wenn Amerika nicht für seine Vielfalt am Speiseplan berühmt ist, zeichnet sich San Francisco anscheinend durch eine Dichte an hochwertigen Lokalen aus. Jedenfalls werd´ ich ein winziges bisschen neidisch, angesichts der tollen Fotos die Verena mir schickt 😉

Aber wie heisst es so schön, wenn der Berg nicht zum Propheten kommt. . . – also habe ich mir einfach meine eigene Köstlichkeit gezaubert. Das wirklich gelungene Ergebnis, möchte ich  gern mit euch teilen. Weiterlesen

Paradeiser, Tomaten, Paradiesfrucht, Liebesapfel oder auch Solanum lycopersicon….

…und 30 Minuten, so die Zutaten-Challenge des heurigen Austiran Food Blog Award, kurz #afba18. Natürlich fehlen Kraut& Rübe auch 2018 nicht, wenn es um eine Challenge geht.

2017 konnten wir in der Kategorie „Best Blog Austria„, Platz 4 erreichen.  Ansporn genug, heuer noch besser zu werden 😉

Aber jetzt mehr zur Hauptzutat der Challenge: Die Paradeiser, wie wir die Tomate in Österreich liebevoll nennen. Weiterlesen

Vitamix A3500i – [Werbung]

Jeder der mich kennt, weiß, dass ich bekennende TM5 Liebhaberin bin. Aus Leidescnhaft 😉

Das habe ich auch vor einiger Zeit, in einem Beitrag festgehalten. Ich geb also unumwunden zu, ich hatte überhaupt keine Veranlassung dem Vitamix, welche auch immer geartete, Aufmerksamkeit zu schenken. Das hat sich jetzt geändert. Just am Valentinstag, kam ein Päckchen bei mir an. Der Inhalt, ein nagelneuer Vitamix 3500i, zur Verfügung gestellt, von der Firma Vitamix. Für Testzwecke. Weiterlesen

2 x Mungobohnen vegan

Geht es euch auch manchmal so, dass ihr Dinge einkauft, wovon ihr später nicht so recht wisst, was ihr damit kochen sollt??

Ich habe schon vor einer Weile Mungobohnen gekauft, nicht vorgegart. Die sind mir jetzt wieder in die Hände gefallen. Also hab ich mir endlich die Packungsanleitung durchgelesen. Man muss die nämlich über Nacht in Wasser einweichen. Im Grunde keine große Sache, aber man muss daran denken. Ich für meinen Teil bevorzuge darum die Dosenware. Die passen zu meinem Kochstil besser. Denn ich bin, was die Herdaktivitäten angeht, keine besondere Planerin. Ich mag die spontane Küche, die, die aus dem Moment heraus entsteht.

Positiv erwähnen muss man, dass, die Mungobohnen, nach einem nächtlichen Wasserbad,  schnell weiterverarbeitet sind und gut und gerne eine Woche halten. Nimmt man also die Vorarbeiten in Kauf, eignen sie sich hervorragend für „Mealprep„. Weiterlesen

Gegrillter Radicchio mit Pastinaken-Selleriepüreé LC& zuckerfrei

Am Wochenende ist immer Zeit zum Kochen. Zeit zum Stöbern in Kochbüchern, Zeit zum Experimentieren…Zeit 😉

Das genieße ich besonders. Diesesmal suchte ich nach einem Rezept für Radiccio. Ich hab einen kaufen müssen, er hat mich im Supermarkt so angelacht, dass ich einfach nicht vorbeigehen konnte. Da ich aber nicht schon wieder Salat anrichten wollte, suchte ich nach einer warmen Zubereitungsart. Low Carb natürlich, damit war Risotto aus dem Rennen.

Das Pürée stand schon fest, da es ein Wunsch vom Töchterchen war. Die liebe Rübe steht einfach auf ihr namensgebendes Gemüse 😉 Weiterlesen

Zucchiniauflauf – schneller geht´s nicht!

Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm mein 2. Jahr „zuckerfrei“. Ich hab es ja letztes Jahr schon anklingen lassen, meine Begeisterung ist ungebrochen und darum bleib ich dabei. Spannend finde ich, wie viele Menschen sich bereits damit befassen. Zugegeben, viele aus gesundheitlichen Gründen. Ärzte und Ernährungswissenschaftler empfehlen diese Art der Nahrung zur Genesung. Häufig bei Krebserkrankungen, aber vor allem bei Diabetes, Insulinresistenz, Hauterkrankungen und Störungen des Verdauungsapperates. Der Erfolg gibt ihnen recht. Denn die Berichte sind durchweg positiv. Weiterlesen